Der neue ORTHEG Katalog.
Der aktuelle Ortheg-Katalog
Der Katalog liegt für Sie in unseren Geschäften Pfarrkirchen und Eggenfelden zur Abholung bereit.

Als Download

oder Blätterkatalog

Das kompletet Sortiment finden Sie auch im ORTHEG-Webshop.

Decubitus

Als Decubitus wird jede Läsion bezeichnet, die durch länger anhaltenden Druck, eventuell unterstützt durch Scherkräfte und Reibung, das Gewebe und/oder die oberflächliche Haut verletzt. Decubitalgeschwüre sind chronische Wunden mit einem gestörten oder verzögerten Heilungsprozess.

Ein Decubitus kann nicht abheilen, wenn die Sauerstoffversorgung im Wundbereich durch eine Druckbelastung beeinträchtigt und die physiologischen Heilungsprozesse in ihrer Abfolge gestört werden. Die ausreichende und kontinuierliche Druckentlastung ist daher die einzig wirksame Maßnahme zur Normalisierung der Durchblutung.

Es ist dabei zu beachten, dass andere gefährdete Körperpartien keine Mehrbelastung erfahren, sondern in die Gesamtheit der Decubitusprophylaxe einbezogen sind.

Die Druckentlastung im Bereich des Decubitalgeschwürs kann zum Beispiel durch “Lagerung” des Patienten erreicht werden.

Es gibt weiters eine Reihe von technischen Hilfsmitteln, um die Entstehung von Decubitus zu verhindern, bzw. bei bestehenden Wunden die Situation für den Patienten wesentlich zu verbessern.

Hier steht Ihnen Herr Bauer, gerne auch persönlich bei Ihnen zu Hause für Beratung und Betreuung zur Verfügung. Wir regeln für Sie die Formalitäten mit Ihrer Krankenkasse, und liefern Ihnen die Hilfsmittel frei Haus.